Donnerstag, 31. Mai 2012

Holunderblütensirup

Ja auch ich bin dieser wunderschönen Blütendolden verfallen...
Sie sind so wünderbar zart und duften so intensiv!

Beim blättern durch diverse Food-Zeitschriften habe ich auch unterschiedliche Rezepte zum Thema Holunderblüten gefunden... dann noch ein paar Klicks und Klacks hier im Netz und das für mich perfekte Rezept war gefunden!


Genau dieser Aufforderung bin ich am Sonntagmorgen dann nachgekommen. Ich habe mir einen kleinen Korb, eine Gartenschere und mein Fahrrad geschnappt und bin hier an den Feldern und Wiesen entlang - eine schöne Tour wars und ich habe mir so die besten Blütendolden gesucht die ich finden konnte!




Mein Rezept 
(ich habe mir mein eigenes aus vielen anderen Rezepten gebastelt) :

20 Holunderblütendolden sorgfältig verlesen, ich trocken etwas ausschütteln... Manche Käfer wollten einfach nicht das schöne Nest verlassen... in 1800ml kaltem Wasser für 24 Stunden stehen lassen.
Dann ein Sieb mit Mullgaze oder Leinentuch auslegen und Wasser mit Dolden ins Sieb kippen. Die Dolden ausdrücken und dieses Holunderwasser in einem Kochtopf zusammen mit  5g Zitronensäure (aus der Apotheke), 1000g Rohrzucker und 800g weißem Zucker unter ständigem Rühren aufkochen lassen.
Heiß in vorbereitete Flaschen füllen, verschließen und abkühlen lassen...

Das Ergebnis ist durch den Rohrzucker etwas dunkler geworden - geschmacklich ist es aber kein Problem!
Ein kleiner Schuß genügt und macht jedes Glas Wasser zu einem Genuss :)




Der Plan ist es noch einmal einen Sirup anzusetzen, dann aber aus der Hälfte Gelee zu kochen! Aber dafür braucht man erstmal wieder schönes Wetter - seit heute Mittag regnet es - für unseren Garten allerdings genau das Richtige!


Eure Klara

Kommentare:

  1. Lecker! Ich liebe die Holunderblütenzeit.
    Leider muss ich mich noch etwas gedulden, bei uns ist die Blüte noch nicht ganz so weit.
    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe deine Fotos! Sekt steht übrigens schon auf der Einkaufsliste... :)

    Liebe Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  3. Ah... noch ein Hollersirupfreundin! :-) Das mit dem braunen Zucker hatte ich auch erst überlegt, aber wegen der Farbe hab ich mich dann doch für den Rohrohrzucker entschieden.

    Herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Holunderblütensirup ist so lecker! Ich habe gestern ganz viel Gelee eingekocht. Es war toll wie es hier in der Wohnung gerochen hat :-) Der Holundergeruch ist schon angenehm.

    AntwortenLöschen

Schön das du dir Gedanken zu meinem Posting gemacht hast! Damit ich weiß wer du bist, sei doch bitte so nett und schreibe einen Namen dazu wenn du Anonym kommentierst!
Gerne schau ich auch bei dir vorbei!